Fische im Kofferraum

(Zen oder die Kunst, auf sein Auto zu warten)

Ein guter Freund aus Berlin lässt seinen alten Mercedes in Polen bei Piotr warten. Nicht dieses – das andere Warten. Das mit der Wartung. Er hat ihn nicht dort abgestellt und „Sitz!“ gesagt zu ihm wie zu seinem alten Hund, damit dieser wartet, bis er wieder kommt und ihn abholt, weil seine Freundin, zu der er jeweils zieht für die paar Tage, in denen er mir jeden Mai liebenswürdigerweise seine kleine Wohnung neben dem Theater überlässt, keine Hunde in ihrer Wohnung will, vor allem keine alten, denen der Sabber auf den Nomadenteppich tropft.

Als er ihn wieder einmal hinbrachte (nach Polen, zu Piotr), seinen alten Mercedes, um den Motor revidieren und eine ganze Reihe anderer Dinge in Ordnung bringen zu lassen, erwähnte er in der Mängelliste unter Varia, Wasser dringe in den Kofferraum ein. Ich nehme an, er erwähnte es deshalb, weil er der Meinung war, die Gummidichtung des Kofferraumdeckels müsste gelegentlich ersetzt werden.
„Ach ja und bevor ich es vergesse – da kommt Wasser in meinen Kofferraum.“
„Wasser?“ – fragte Piotr zurück –  „Machst Du Fisch rein!“

Dazu nur Folgendes. Ich weiss nicht, ob mein Freund Fische mag. Aber er hat definitiv keinen Hund. Ob seine Freundin, die ich sehr schätze, den Hund, den er nicht hat und von dem sich deshalb weder sagen lässt, ob er wirklich alt ist noch ob er deswegen auf den Teppich sabbert, nicht in ihrer Wohnung haben wollen würde, auch nicht für ein paar Tage im Mai, entzieht sich ebenso meiner Kenntnis, wie ich nicht weiss, ob die Dichtung des Kofferraumdeckels je ersetz wurde.
Das Einzige, worüber ich mit mir einigermassen im Reinen bin, ist dass es sich lohnt, auf die guten Dinge im Leben zu warten. Und vielleicht noch die Erkenntnis, dass zwar die meisten Dichtungen irgendwann ersetzt oder zumindest frisch formuliert werden müssten, dass es dafür aber in den seltesten Fällen teure Poeten braucht. Polnische Mechaniker erledigen den Job ohne viel Aufheben. Während man wartet.

Eine Antwort to “Fische im Kofferraum”

  1. josef diekmann Says:

    auf nach Polen!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: